На главную



Meyers Großes Konversations-Lexikon
' Ä B C D E F G H I J K L M N Ó P Q R S T Ü V W X Y Z Œ
Exmouth [2]

Exmouth (spr. -möth), Edward Pellew, Viscount, brit. Admiral, geb. 19. April 1757, gest. 23. Jan. 1833, trat 1770 in die Marine und ward 1782 Kapitän. Im Seekriege gegen Frankreich errang er seit 1793 große Erfolge, wofür er 1796 zum Baronet erhoben wurde. Im Sommer 1803 erhielt er das Kommando über ein starkes Geschwader, das die französische Flotte im Hafen von Ferrol blockierte; 1804 wurde er Konteradmiral und Kommandeur der englischen Seemacht in Ostindien, wo er die dänischen Besitzungen eroberte. 1808 zum Vizeadmiral ernannt, blockierte er 1810 die Schelde und erhielt 1811 den Oberbefehl über die Flotte im Mittelländischen Meer. Unter dem Titel Baron E. ward er 1814 zum Peer erhoben und im gleichen Jahr zum Admiral ernannt. 1816 zwang er mit einer starken Flotte in Verbindung mit einem niederländischen Geschwader den Dei von Algier durch eine Beschießung seiner Hauptstadt zur Freilassung der Christensklaven und zum Versprechen, sich aller Seeräuberei zu enthalten. Zur Belohnung erhielt er die Würde eines Viscount und den Dank des Parlaments. Die ihm 1817 verliehene Stelle des Kommandanten von Plymouth legte er 1820 nieder. Vgl. Osler, Life of Viscount E. (Lond. 1840).



Оригинал статьи 'Exmouth [2]' на сайте Словари и Энциклопедии на Академике