На главную



Kleines Konversations-Lexikon
' A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z Š Œ
Wiedemann

Wiedemann, Gust., Physiker und Chemiker, geb. 2. Okt. 1826 in Berlin, 1854 Prof. in Basel, 1863 am Polytechnikum zu Braunschweig, 1866 zu Karlsruhe, 1871 an der Universität zu Leipzig, gest. das. 23. März 1899; schrieb: »Die Lehre von der Elektrizität« (2. Aufl. 1893-98), und gab die »Annalen der Physik und Chemie« heraus. – Sein Sohn Eilhard W., Physiker, geb. 1. Aug. 1852 in Berlin, seit 1886 Prof. in Erlangen. – Dessen Bruder Alfred W., geb. 18. Juli 1856 in Berlin, 1891 Prof. der Ägyptologie in Bonn; schrieb: »Ägypt. Geschichte« (1884-88), »Die Toten und ihre Reiche« (2. Aufl. 1902) u.a.



Оригинал статьи 'Wiedemann' на сайте Словари и Энциклопедии на Академике