На главную



Замок короля
Vollständiges Heiligen-Lexikon
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Abel, S. (2)

2S. Abel, Ep. (5. Aug.) Der hl. Abel kam aus England und hielt sich längere Zeit im Kloster Lobbe in Hennegau auf, über welches er auch als Stellvertreter des hl. Abtes Ermino, der häufig mit apostolischen Arbeiten beschäftigt war, die Leitung führte. Von dem hl. Bonifaz im Jahre 743 für den erzbisch. Stuhl von Rheims empfohlen und von Pipin (dem Kurzen) wirklich dahin ernannt, hatte er auf diesem Stuhle nichts als Bitterkeit zu kosten, indem ein Eindringling, der Erzbischof Milo von Trino, nicht eher ruhte, als bis er ihn aus dem Bisthume verdrängt hatte. Abel, der in Allem nur die Ehre Gottes suchte, wich der evangelischen Vorschrift gemäß seinem Zorne und ging wieder in die selige Einsamkeit nach Lobbe zurück, wo er im Rufe der Heiligkeit um das Jahr 752 (zwischen 750 und 760) seine Tage beschloß. Sein Leib wurde mit den übrigen hl. Leibern dieses Klosters der Kriege wegen von Lobbe im Jahre 1400 nach Binghan versetzt.




Оригинал статьи 'Abel, S. (2)' на сайте Словари и Энциклопедии на Академике