На главную



Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart
( Ä B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T Ü V W X Y Z
Unwiederbringlich

Unwiederbringlich, -er, -ste, adj. et adv. was sich nicht wiederbringen, d.i. nicht zurück bringen, und in weiterer Bedeutung nicht ersetzen, nicht wieder gut machen, nicht ändern läßt.


Als ich, verlassen von den Göttern, seine Beute

Unwiederbringlich schien,

Raml.


Mein Gemüth hat seine Heiterkeit unwiederbringlich verlohren. Ein unwiederbringlicher Verlust, ein unersetzlicher. Daher die Unwiederbringlichkeit.



Оригинал статьи 'Unwiederbringlich' на сайте Словари и Энциклопедии на Академике