На главную



Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart
( Ä B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T Ü V W X Y Z
Scharwache, die

Die Schārwáche, plur. die -n, eine Wache, so fern sie aus einer Schar, d.i. aus mehrern wachhabenden Personen, bestehet, im Gegensatze der einzelnen Schildwachen. So werden die in der Scharwache fliehen, Judith 14, 3. Da solches die in der Scharwache sahen, V. 8. Wo es einen Vorposten, προφυλακƞ, bezeichnet; in welchem Verstande es doch, so wie von einer jeden aus mehrern Soldaten bestehenden Wache, veraltet ist, und nur noch hin und wieder von einem Haufen bewaffneter bürgerlicher Wächter gebraucht wird, welchen die Erhaltung der öffentlichen Ruhe und Sicherheit auf den Gassen oblieget; wo es aber auch eine herum gehende, patrouillirende Wache bedeuten kann, von dem veralteten scheren, gehen, S. Schar.



Оригинал статьи 'Scharwache, die' на сайте Словари и Энциклопедии на Академике