На главную



Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart
( Ä B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T Ü V W X Y Z
Scharre, die

Die Scharre, plur. die -n, von dem Zeitworte scharren. 1) Ein Werkzeug zum Scharren; das Scharreisen, in einigen Mundarten die Schore, der Schorrer. So ist die Pflugscharre ein kleines scharfes Eisen an einem langen Stiele, die Erde damit von der Pflugschar abzustoßen, welches auch der Reitel heißt. Die Pech-, Harz- oder Holzscharre, das Harz damit von den Bäumen zu scharren. Die Rußscharre der Schorsteinfeger u.s.f. 2) Was abgescharret wird. So ist im gemeinen Leben dasjenige, was sich von dem Breye und andern Speisen an die Töpfe anhängt, die Scharre, welche in andern Gegenden das Schwärtchen genannt wird. 3) Die Oberdeutsche Benennung einer Art Krammesvögel, S. Schnarre.



Оригинал статьи 'Scharre, die' на сайте Словари и Энциклопедии на Академике