На главную



Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart
( Ä B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T Ü V W X Y Z
Scharley, der

Der Scharley, des -es, plur. inus. ein Nahme verschiedener Pflanzen. 1) Des Scharlachkrautes, oder der Römischen Salbey, Salvia Horminium L. welche auch Scharlach, Gartenscharlach genannt wird; vermuthlich wegen der scharlachrothen Blätter. 2) Einer Art des Alautes mit länglichen, ungetheilten zotigen Blättern und einem haarigen Stamme, welcher in Österreich wild wächst; Inula Oculus Christi L. Christauge, wilder Scharley. 3) Der Borago, Borago L. 4) In einigen Gegenden auch der Scharte, oder des Schartenkrautes, Serratula L.

Anm. Die Sylbe -ley ist die Ableitungssylbe. In dem letzten Falle gehöret die Sylbe Schar zu scheren, schneiden, theilen, S. Scharte. In dem zweyten und dritten Falle scheinet die haarige Beschaffenheit der Stängel und Blätter der Grund der Benennung zu seyn, indem Haar und Schar nur durch den Zischlaut verschieden sind, S. 1 Schar.



Оригинал статьи 'Scharley, der' на сайте Словари и Энциклопедии на Академике