На главную



Замок короля
Enzyklopädie des Eisenbahnwesens
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T Ü V W Y Z
Ablaßhahn

Ablaßhahn (delivery cock; robinet de vidange; robinetto di scarico) dient zur vollständigen Entleerung von Behältern und Kesseln. Die Ablaßhähne sind daher an der tiefsten Stelle des Wasserraumes – bei Lokomotivkesseln an der tiefsten Stelle der Feuerkiste – angebracht. Da die Ablaßhähne bei Lokomotiven nach dem Auswaschen oft zum Füllen des Kessels verwendet werden, sind die Ausflußmündungen dieser Hähne mit Gewinden oder wulstartigen Rillen zum Ansetzen der Füllschläuche versehen. Abb. 27 zeigt den A. für Lokomotiven der k. k. österr. Staatsbahnen. Das Ansetzen eines in die Putzgrube führenden Schlauches an die Ausflußmündung des A. ist aus Sicherheitsgründen erforderlich, wenn behufs Entfernung des an den tiefsten Stellen des Kessels angesammelten Schlammes das Ablassen des Kesselwassers unter Druck mit heißem Wasser erfolgt. Über Einrichtungen zur Entfernung der in der Höhe des Wasserspiegels sich anhäufenden fettigen, zum Spucken (Mitreißen von Wasser) Veranlassung gebenden Schlammteile, s. Ausblasehähne.

Gölsdorf.

Abb. 27.
Abb. 27.


Оригинал статьи 'Ablaßhahn' на сайте Словари и Энциклопедии на Академике